Termine

26.11.2017

Christbaumfeier

01.12.2017

Heimabend

 

Genaueres: siehe Termine

Bergeeinsatz 24.06.2016

Direkt während unseres monatlichen Heimabends wurden wir zu einer Bergung in Bolgenach-Kurzentobel alarmiert. Ein 82-jähriger Mann aus Hittisau war dort in ein Tobel abgestürzt. Wir konnten ihn leider nur noch tot bergen.

Bericht auf vol.at

 

Unsere Ortsstelle war mit 12 Personen im Einsatz.

Kleineinsatz 29.05.2016

Am Sonntag Abend hatte sich ein Wanderer in der Zeit verschätzt und gab mit seinen letzten Akkureserven noch seinen Standort durch (Güggeralpe - Sibratsgfäll).

Er wurde von uns unverletzt von dort abgeholt und ins Tal gebracht.

 

Unsere Ortsstelle war mit dem Defender und 2 Personen im Einsatz.

Kleineinsatz 07.05.2016

Morgens um 05:45 Uhr wurde unsere Ortsstelle zu einer Sicherheitssuche nach einem Autounfall bei der Bärentobelbrücke (zwischen Riefensberg und Krumbach) alarmiert. 

Da der Verletzte im Unfallauto nicht klar angeben konnte, ob tatsächlich nur er im Auto war, wurde der Bereich um die Unfallstelle durch Feuerwehr und Bergrettung sicherheitshalber nach weiteren Unfallbeteiligten abgesucht.

Die Suche blieb ergebnislos.

 

Unsere Ortsstelle war mit 6 Personen im Einsatz.

Kleineinsatz 02.04.2016

Nachts um 02:00 Uhr wurde unsere Ortsstelle zu einem Kleineinsatz im Bereich Ferienhaus Hirschgund alarmiert. 

Ein Mann hatte sich bei einem Sturz eine Platzwunde am Kopf zugezogen (+ Verdacht auf Gehirnerschütterung). Er wurde durch unseren Notfallsänitäter erstversorgt und an das nachalarmierte Rettungsauto übergeben.

 

Unsere Ortsstelle war mit 4 Personen im Einsatz.

Such- und Bergeeinsatz 04.01.2016

Am frühen Abend des 04.01.2016 wurde unsere Ortsstelle zu einem Such- und Bergeeinsatz im Bereich Hittisberg-Ostgrat alarmiert. 

Eine verstiegene Person konnte mit Hilfe des Polizeihubschraubers Libelle in steilem Waldgelände geortet werden. Sie wurde von Bergrettern ca. 50m zu einer freien Waldschneise abgeseilt. Von dort wurde die unverletzte Person mittels Hubschrauber per Tau aus dem steilen Gelände geborgen.

Unsere Ortsstelle war mit 14 Personen sowie BR-Auto und -Quad im Einsatz.