Termine

18.09.2017

Übungsabend

06.10.2017

Heimabend

03.11.2017

Heimabend

01.12.2017

Heimabend

 

Genaueres: siehe Termine

Übungen 2012

Heimabend am 28.12.2012

LVS Suche, Kameradenbergung und der Ablauf eines Lawineneinsatzes waren die Themen unseres letzten Heimabend in diesem Jahr. An 3 Stationen haben wir unsere Kenntnisse aufgefrischt, um für die kommende Wintersaison gerüstet zu sein.

Übung Seilbahnbau 28.09.2012

Eine spannende Übung stand bei unserem September-Heimabend auf dem Programm. Rudl Bilgeri weihte uns in die hohe Kunst des Seilbahnbaus ein. Bei schwierigem Gelände (eingeschränke Platzverhältnisse, Schluchten usw.) kann es notwendig sein, den Verletzten mithilfe einer Seilbahn zu bergen. Der Vorteil ist der patientenschonende Transport, der Nachteil der hohe Material- und Zeitaufwand beim Aufbau. Hier nur eine grobe Zusammenfassung der dazu notwendigen Handgriffe:
Die obere Verankerung (=Bergstation) der beiden  Tragseile sollte möglichst hoch und  übereinander in einem Abstand von ca. 30-50cm erfolgen. Dann werden die Tragseile am unteren Verankerungspunkt (=Talstation) mittels Expressflaschenzug und Mannschaftszug vorgespannt, um den Durchhang möglichst klein zu halten. Am Sicherungsseil wird der Verletzte nun abgelassen (Transport von Berg- zur Talstation). Komplexer wird es, wenn sich der Verletzte irgendwo zwischen den Verankerungspunkten befindet – dann muss im Gehänge noch zusätzlich ein Flaschenzug mit Rückhalteeinrichtung eingeschleift werden, um Retter und Patient hochzuziehen bzw. wieder abzulassen.
16 interessierte Teilnehmer inklusive unserer neuen Mitglieder Lukas Nenning und Valentin Bilgeri waren anwesend.

Abseilübung am 27.07.2012

Der Heimabend wurde diesmal nach Au (Mittagsfuh) verlegt. Dort hat uns Rudl gezeigt was richtiges Abseilen heißt. Der eine oder andere musste sich ganz schön überwinden um die ca. 150 überhängenden Höhenmeter nur an einem dünnen Seil gesichert zurückzulegen. Am Schluss haben es dann aber alle geschafft.

Danke nochmals an Rudl für die Organisation.

Bergeübung Kojen 29.06.2012

Ein Wanderer hat in der RFL einen Paragleiterabsturz am Kojen gemeldet. Eine Person hängt unter dem Gipfelkreuz auf einem Baum.
Das war die Übungsannahme unserer letzten Einsatzübung am 29.06.2012
Der Verletzte wurde zuerst erstversorgt und dann mittels Bergewinde aus felsigem und steilem Gelände geborgen.

mehr Fotos

Übung am 24.02.2012

Übungsannahme:
Organisierter Lawineneisatz und Kameradenrettung

Bei einem Lawinenabgang am Hittisberg wurden 4 Personen verschüttet.  Unsere Ortsstelle rückte mit 14 Mann aus. Mit dem Quad wurde die Mannschaft zum Lawinenkegel transportiert. 3 Personen wurden mit LVS geortet und ausgegraben, 1 Person mittels Sondierung gefunden. Einsatzleiter, Platzkommandant und Ausbildungsleiter waren mit dem Übungsverlauf zufrieden, konnten doch einige Schwachstellen von der letzten Übung verbessert werden.

Heimabend am 27.01.2012

Beim Heimabend am letzten Freitag wurde eine Lawinenübung durchgeführt. Einsatzort war das Lecknertal. Der Mannschaftstranport wurde mit unserem küzlich angeschafften Quad durchgeführt, der für dieses Gelände bestens geeignet ist.