Termine

11.05.2018

Heimabend

08.06.2018

Heimabend

30.06/01.07.

Übungswochenende

 

Achtung:

Heimabend ab sofort

jeden 2. Freitag im Monat

 

Genaueres siehe unter Termine 

Heimabend 13.04.2018

In 3 Stationen bereiteten wir uns auf den Sommer vor:

- Winch

- Mannschaftszug + Korbtrage

- Flaschenzug, Erdanker + Leichttrage

Fahrtraining Defender 10.03.2018

Der ACR – Allradclub Rafzerfeld, der sonst auf professionellen Offroad-Rennen vertreten ist, hatte am Samstag die Aufgabe

unsere Einsatzfahrer und Fahrzeuge an ihre Grenzen zu bringen. Das Programm

bestand aus sechs anspruchsvollen Stationen in welchen unsere Fahrzeuge sich im Gelände, im bis zu 30cm tiefen Schlamm sowie im losen Kies beweisen konnten. Auch der unter denn Offroadern bekannte „hill climb“ wurde ausgiebig getestet.Die Fahrer konnten so Feingefühl für steile bzw. schiefe Überfahrten und extreme Federwege bekommen. So kann im Einsatzfall Hilfe schneller und sicherer abseits der befestigten Straßen erfolgen.

Unserer Ortsstelle war mit 6 Mitgliedern, unserem Defender und dem Defender der Landesleitung vertreten. Die Begeisterung über den Tag war groß, sodass wir der Kiesgrube sehr gerne wieder einen Besuch abstatten werden.

Bericht: Fabian Neyer

Heimabend 02.03.2018

Orientierung und Funk war das große Thema bei unserer Übung im März. Verschiedene Kleingruppen rückten mit Defender, Quad und Privatautos aus und wurden von anderen Gruppen im Bergrettungsheim über Funk über ihre zurückzulegende Route angewiesen. So konnte der Umgang mit Kartenmaterial, GPS sowie die Funkdisziplin geübt werden. Weiters konnte auf einem steilen, vereisten Straßenstück die neue Winde an unserem Defender sofort erfolgreich getestet werden. 

Heimabend 02.02.2018

Übungsannahme:

Bei schönstem Pulverschnee waren 2 Schitourengeher vom Genabend Richtung Hittisberg aufgebrochen. Da sie am Abend noch nicht zurück waren, wurde die Bergrettung mit der Suche beauftragt.

Ein Tourengeher war oberhalb der Hittisbergalpe im steilen Wald abgestürzt und verletzt.

Da kein Handyempfang war, war der andere Tourengeher abgefahren und war oberhalb Dornbündt im steilen Felsgelände steckengeblieben.

 

Die Bergung vom oberen Verletzten erfolgte mittels neuer Rollup-Trage (Leichttrage) mittels Abseilen über teilweise senkrechte Geländestufen.

Der untere Tourengeher wurde mittels Seilsicherung aus dem Felsgelände befreit und konnte selber zur Dornbündt absteigen.

 

Fotos siehe Galerie.

Übungssamstag 30.12.2017

Bei Schneefall, Regen und Nebel übten wir am Samstag im Gebiet Lecknertal diverse Winterthemen. Neben der Interpretation des Lawinenlageberichts, der Tourenplanung, Kameradenrettung stand auch "stop or go" sowie ein Schneeprofil auf dem Programm. Nach einer kleinen Übungstour in Kleingruppen führten wir zum Abschluss eine gemeinsame Lawineneinsatzübung durch, bei der alle Verschütteten zügig geborgen und abtransportiert werden konnten. Die Nachbesprechung sowie der gemütliche Ausklang des Bergrettungsjahres fand danach im Gasthof Adler in Hittisau statt.

Heimabend 01.12.2017

Da heuer bereits Anfang Dezember genug Schnee lag, bereiteten wir uns an diesem Heimabend auf den Winter vor.

Dafür gab es im Lecknertal einen Stationsbetrieb mit

- Schleuse

- Mannschaftstransport mit dem neuen Quad

- Kameradenrettung bei Lawinen

- organisierte Rettung bei Lawinen

Heimabend 03.11.2017

Vor allem in Hinsicht auf die zahlreichen Pistendienste im Winter stehen bei uns im November immer medizinische Themen auf dem Programm. Neben den üblichen Basisthemen wie Reanimation oder Verbandslehre standen heuer zusätzlich Stationen mit den Themen Monitoring/NA-Assistenz sowie Traumacheck/Lagerungen an, welche in Kleingruppen durchgearbeitet wurden. Anschließend spendierten unsere Gründungsmitglieder Werner Bechter und Anton Kolb eine Jause mit Umtrunk, vielen Dank dafür! Bilder in der Galerie.

Gebietsstellenübung in Schoppernau am 21.10.2017

Bei der diesjährigen Gebietsstellenübung musste die untere Sektion der Diedamskopfbahn komplett geborgen werden. Es mussten ca. 100 Personen aus den Kabinen abgeseilt und ins Tal transportiert werden.

Unsere Aufgabe waren die Kabinen von Stütze 3 bis zu Talstation (beide Seilstränge).

Eine große Herausforderung waren die großen Kabinenabstände (ca. 90m) sowie die teilweise verletzten Personen, die mittels Trage bis zum Sammelplatz beim BR-Heim gebracht werden mussten. Alles in Allem eine sehr interessante und gut gelungene Übung.

 

Bericht vol.at

Heimabend am 13.10.2017

Bei diesem Heimabend übten wir an 3 Stationen:

- Seilbahnbergung (an der Schelpenbahn)

- neue Trage Rollup

- neuer Quad

 

Vielen Dank an die Skilifte Balderschwang für die Zur Verfügungstellung des Liftes und die super Verpflegung sowie an die Bergwacht Balderschwang für die Organisation.

 

Bilder dazu sind in der Galerie.

Übung im Trainingscenter Tschagguns 28.09.2017

Eine kleine Abordnung motivierter Bergretter traf sich am Donnerstagabend, um im neuen Trainingsgelände der Bergrettung Vorarlberg die Seilbahnbergung aus verschiedenen Sesseln und Gondeln zu üben. Bilder dazu sind in der Galerie.

Heimabend am 01.09.2017

Trotz widriger Wetterverhältnisse stand beim September-Heimabend eine Einsatzübung auf dem Programm. Übungsannahme war ein abgestürzter Paragleiter im Gebiet Rotenberg, zusätzlich dazu war ein schwer verletztes Kind zu versorgen und abzutransportieren. Anschließend an die Übungsnachbesprechung gab es jeweils Kurzschulungen zu den Themen Orientierung, ABCDE-Schema und Hängetrauma. Nach der Übung spendierte unser OS-Leiter Willi eine bayrische Jause mit Weißwurst und Brezen - vielen Dank dafür!

Samstagsübung am 08.07.2017

Ab Samstag Mittag stand eine Bergeübung im Bereich Biberstein (Balderschwangertal) statt. Es galt, zwei abgestürzte Jäger zu suchen und zu bergen, was sehr gut gelang. Im Anschluss daran erledigte eine Truppe den anstehenden Einsatz am Hochhäderich, während der Rest einige Baumbergetechniken mit unserem neu angeschafften Baumbergeset übte. Am Abend waren wir bei unserem Gründungsmitglied Günter Fink zu einem gemütlichen Hock auf seiner Alpe eingeladen - vielen Dank dafür! 21 Bergretter waren insgesamt mit dabei. Bilder dazu sind in der Galerie.

Bundesübung ÖRK am 16.06.2017

Wir waren beim Übungsszenario am Drahtsteg in Lingenau dabei.

Dabei war unsere Aufgabe, 5 Schwerverletzte mittels Seilbahn über die Subersach zu transportieren und diese mit 15 weiteren teilweise leicht verletzten Beteiligten mit unserem Quad bzw. dem Defender auf der Großdorfer Seite hinauf zu bringen.

Beteiligt waren bei diesem Übungsszenario Rettung, Feuerwehr Lingenau und unsere Ortsstelle.

Bericht vom ÖRK

Fotos vom ÖRK

 

Wir waren mit insgesamt 9 Bergrettern, Quad und Defender dabei.

Heimabend am 02.06.2017

Rudl und sein Sohn Christof haben eine knifflige Bergeübung im Bereich Hittisberg-Kluppalpe für uns vorbereitet.

Rudl war im steilen Gelände abgestürzt und überkopf an einer Bauwurzel hängengeblieben.

Christof war ca. 20m in ein Tobel abgestürzt und bewusstlos.

Beide wurden mittels Mannschaftszug und Trage bzw. per Kameradenrettung (auf dem Rücken) geborgen und abtransportiert.

Es waren insgesamt 21 Bergretter dabei.

Heimabend am 05.05.2017

Perfekte Trainingsbedingungen fanden wir im Klettergarten Schwarzenberg vor. Dort wurden in Kleingruppen bis zum Einbruch der Dunkelheit verschiedene Bergetechniken, Flaschenzüge und das richtige Begehen von Klettersteigen geübt. Bilder dazu in der Galerie.

Heimabend am 07.04.2017

In einem Stationsbetrieb wurde die Bergung mit unserer Seilwinde, mit einem Flaschenzug, das Handling der Bergetrage sowie das setzten von Verankerungen geübt. Zusätzlich waren drei Ärzte aus unserem Einsatzgebiet dabei, um unsere Arbeitsweisen kennen zu lernen. So ist sichergestellt, dass die Zusammenarbeit im Einsatzfall reibungslos abläuft. Zusätzlich konnten Daniel Steurer und Christoph Bilgeri als Neumitglieder begrüßt werden.

Heimabend am 24.02.2017

Um alle Mitglieder auf den neuesten Stand bezüglich unserer Einsatzfahrzeuge und der Ausrüstung am Stützpunkt zu bringen, führten wir im Februar ein Fahrtraining durch. Mit unserem Quad sowie dem Defender waren Parcours zu bewältigen, während die andere Gruppe das Material im Hänger sowie im Stützpunkt kontrollierte. Im Anschluss gab es eine Einsatznachbesprechung des Sucheinsatzes im Balderschwanger Tal sowie dem Sucheinsatz in Egg. 19 Bergretter waren dabei.

Lawineneinsatzübung gemeinsam mit der OS Bezau

Da das stark frequentierte Tourengebiet im Bereich Schetteregg im Grenzbereich der Einsatzgebiete der OS Bezau sowie der OS Hittisau-Sibratsgfäll liegt, führten wir am 06.02. eine Lawineneinsatzübung im Bereich Schetteregg durch. Da die Zusammenarbeit sehr gut funktionierte, konnten die verletzten und verschütteten Personen rasch geortet und geborgen werden. Teilgenommen haben neben den beiden Bergrettunsortsstellen Mitglieder der Hundestaffel sowie eine Abordnung der AEG der Polizei. Vielen Dank an die OS Bezau für die Organisation dieser tollen Einsatzübung! Aus unserer Ortsstelle waren 15 Mitglieder dabei. Fotos dazu in der Galerie.

Heimabend am 27.01.17

Bei unserer Übung im Jänner wurde ein Lawineneinsatz im Lecknertal simuliert. Es galt, drei verschüttete und verletzte Personen zu orten und zu bergen. Diese Aufgabe wurde von den 17 anwesenden Bergrettern sowie unserer Bergretterin gut gemeistert.

Übungssamstag 14.01.17

Bei stürmischem aber wunderschönem Winterwetter trafen wir uns am Samstag Mittag, um unser Wissen im Bereich Winterthemen aufzufrischen und das praktische Können zu verbessern. Im Stationsbetrieb wurde in 4 Stationen im Bereich Lecknertal die Kameradenrettung (+ Erste Hilfe und Bergung) mit Mehrfachverschüttung geübt sowie der theoretische organisierte Lawineneinsatz durchbesprochen. Nach einem intensiven Nachmittag klang der Abend gemütlich im Gasthaus Hirschen in Hittisau aus. 19 Bergretter waren mit dabei. Bilder in der Galerie.